Öko-Ferienwohnung im Landhaus Hübner
Wo die Auszeit zu Hause ist

Weihnachtsmärkte in Niederbayern und der Oberpfalz

wer zur Waldweihnacht zu Glashütt kommt, wird unweigerlich diesem mystischen Gesellen begegnen

Stimmungsvoll geschmückte Buden mit Bastel- und Geschenkideen, duftender Glühwein und regionale Gaumenfreuden, glitzernde Häuserfassaden und beleuchtete, schneebeladene Tannenbäume. So stellen wir uns einen Weihnachtsmarkt in der Adventszeit vor.

Oft genug finden wir aber nur eine kleinere oder größere Ansammlung von Glühweinbuden, Bratwurstständen und lieblosen Ständen mit in Fernost produzierten Massen-Weihnachtsartikeln.

Wir stellen Ihnen hier ein paar Weihnachtsmärkte vor, die eine ganz besondere Atmosphäre ausstrahlen, wo das Bummeln wirklich Spaß macht. Doch da sich der Charme dieser Märkte aber herumgesprochen hat, ist man auch dort selten allein unterwegs.


die Tiere des Walds besuchen den Weihnachtsmarkt auf Schloss Guteneck

Christkindlmarkt Schloß Guteneck

Der Weihnachtsmarkt auf Schloss Guteneck lädt ein zum Träumen von früherer Zeit, von Weihnachten wie´s früher war. Mit seinem malerischen Innenhof wird er zur Bühne für den ganz anderen Budenzauber: mit Fackeln, Laternen und offenem Feuer, mit Handwerkskunst in altem Stil - und natürlich mit den verschiedensten Schmankerln. Jeweils an allen vier Adventswochenenden laden Graf Burkhard und Gräfin Cornelia auf ihr Schloss Guteneck bei Nabburg in der Oberpfalz ein. Schellenlärm und Keulenflug, Gaukler und Jongleure, Märchenzauber, Wahrsager, Magiere, ein Krippenspiel - das alles erwartet die Gäste hier inmitten einer Traumkulisse. 


Der Weihnachtsmarkt im Steinbruch des Granit-Zentrums Hauzenberg

Christkindlmarkt im Stoabruch

Die GranitWeihnacht findet im einmaligen Ambiente des alten Steinbruchs im Granitzentrum Hauzenberg statt und bietet dem Besucher eine anschauliche Alternative zum üblichen vorweihnachtlichen Trubel. Geöffnet ist der Markt an den vier Advents-Wochenenden jeweils donnertags bis sonntags von 14.00 h bis 20.00 h. Für Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt frei. Alle anderen bezahlen € 3,00, dafür muss man für das erste Glühwein-Haferl nur die Hälfte berappen.


Der schwimmende Weihnachtsmarkt mit der Altstadt von Vilshofen im Hintergrund

Schwimmender Weihnachtsmarkt in Vilshofen

Alljährlich an den ersten drei Advents-Wochenenden (Fr/Sa/So) befindet sich auf dem Personenschiff die  "größte Brettkrippe der Welt", fast 20 Meter lang und  3.50 Meter hoch. Künstler und Fieranten zeigen ihr Handwerk und man kann ihnen bei der Arbeit zusehen. Die danebenliegende Donau-promenade bietet neben weiteren umfangreichem weihnachtlichem Angebot auch niederbayerische Spezialitäten von örtlichen Betrieben, den strahlenden Christbaum der Stadt mit beinahe 4000 Lichtern und 1500 Kugeln, die "Vilshofener Stallweihnacht" und die Donau-Almhütte lädt ein zu Musik und Lesungen in uriger Atmosphäre.


Weihnachten auf dem Neumarktplatz, einem von insgesamt vier Weihnachtsmärkten in Regensburg

Weihnachtsmarkt auf Schloß Turn & Taxis

In der Adventszeit wird das imposante Schloss St. Emmeram in Regensburg zum Schauplatz für einen der schönsten Weihnachtsmärkte der Welt. Das Schloss, größer als der Buckingham Palace, bietet mit seinem herrlichen, weitläufigen Park und seinem malerischen Innenhof eine an Romantik nicht mehr zu überbietende Atmosphäre. Und wer dann noch immer nicht genug hat, geht in die angrenzente historische Altstadt von Regensburg. Dort gibt's noch drei weitere malerische Weihnachtsmärkte zum Staunen und Bummeln.


 

Festliche Beleuchtung auf dem Weihnachtsmarkt vom Kuchelbauer in Abensberg

Weihnachtsmarkt beim Kuchlbauer in Abensberg

Es duftet nach gebrannten Mandeln, Bratwürstchen und Schokolade, der Nikolaus verteilt Süßigkeiten. Ein Bummel über den Weihnachtsmarkt am Kuchlbauerturm lässt Kinderaugen und auch die mancher Erwachsener leuchten, denn mit den vielen Tausend Lichtern erscheint der Turm, der nach den Plänen von Friedensreich Hundertwasser errichtet wurde, wie aus einem Märchen aus 1001 Nacht.

Im und rund um den Turm erleben Sie ein stimmungsvolles Rahmenprogramm. Auf mehreren Bühnen erklingt weihnachtliche Musik, es finden Kutschenfahrten statt, auf dem Kunsthandwerkermarkt erlebt man Handwerk hautnah und die vielen weihnachtlichen Köstlichkeiten dürfen natürlich auch nicht fehlen. Natürlich trinkt man hier das Kuchlbauer Weißbier ebenso gerne wie Glühwein oder Punsch.


beleuchtete Buden auf dem Weihnachtsmarkt des Waldwipfelweges in Maibrunn

Waldweihnacht am Waldwipfelweg Maibrunn

Einen wunderschönen Fernblick und phantastische Abendstimmungen erlebt man auf der Waldweihnacht am Waldwipfelweg in Maibrunn bei St. Englmar. An allen vier Advendswochenenden erstrahlt Fr/Sa/So der 370 Meter lange und 30 Meter hohe Waldwipfelweg im Glanz von unzähligen Lichtern. Auf dem darunter liegenden Naturerlebnispfad lockt stimmungsvoller Budenzauber mit regionalen Produkten und schönen Geschenkideen. Und mit unserer Erlebnis-PLUS-Card ist der Eintritt völlig kostenlos ! Und nach Weihnachten hat der Wintermarkt seine Pforten bis vor Silvester geöffnet !



geheimnisvoll beleuchtete Gestalten verzaubern die Besucher in Glashütt

Schweinhütter Waldweihnacht

der etwas andere Weihnachtsmarkt, jeweils am 2. und 3. Adventswochenende in Schweinhütt (zwischen Regen und Zwiesel gelegen). Geschichten von Märchenerzählern, Weihnachtslieder am Lagerfeuer, tanzende Wichtel und urige Marktbuden mit Namen wie „d´Woidbäckerei“ oder „s´Dorfwirtshaus“, „Veterana-Klaus´n“ oder „Hoizhauer-Hütt´n“ an denen vor allem Schmankerl aus der Region vom Sterz bis zum Sengzeltn, Kunsthandwerk aus Glas, Holz, Ton oder Metall und vieles mehr verkauft wird, ein Spaziergang entlang des Krippenweges, Kutschfahrten durch den Winterwald, Vorführungen in der „Glos-Hütt´n“ und mehr sind geboten. Vorweihnachtszeit, so wie damals noch bei Oma und Opa war !


die geschmückte "Main-Street" von PullmanCity - typisches Flair für amerikanische Weihnachtszeiten

Weihnachtsmarkt in Pullman City

Weihnachten in Pullman City ist schrill, bunt und glitzernd. In der Westernstadt in Eging am See sind die Weihnachtsbäume üppig geschmückt, ein Lichtermeer überzieht die Main Street und man findet alles, was man von einem Deutsch-Amerikanischen Weihnachtsmarkt mit seinen Klischees erwartet - das absolute Kontrastprogramm zur Schweinhütter Waldweihnacht. Der Eintritt ist frei, samstags und sonntags zahlen Personen ab 15 Jahren 3,50 Euro; dafür gibt's einen Gutschein, der gegen ein Haferl Glühwein oder Kinderpunsch eingetauscht werden kann. Action ist immer Fr/Sa/So an den vier Adventswochenenden.


Lohnende Ziele sind auch der Passauer Christkindlmarkt am Dom und der Landshuter Christkindlmarkt; zwei kleine, nicht überlaufene Märkte, bei denen natürlich ein anschliessender Bummel durch die Städte unbedingt lohnenswert ist.